Linear digital für die Arbeit
aber auch privat als Kunst Titelbild Mädchenportrait
David lernt Gitarre (Digital Line Art)
Alessia zeichnet

Handarbeit, aber mit dem Computer als Werkzeuggeber. Gezeichnet in einem Vektorprogramm. Die Methode, die ich auch in der Uni für Gebrauchsillustrationen, im medizinischen Bereich, anwandte. Der Junge ist David, unser Sohn.

Was ist der Unterschied zwischen einem Vektorprogramm und einem das Bitmaps erzeugt, als einem Painter- oder Malprogramm?

Bitmaps sind wie Fotos sind wie Malprogramme (wie auch Gimp eines ist) und man mal wie bei der Retouche auf einem Foto. Die Ergebnisse sind pixelig. Das heißt, druckt oder zeigt man sie groß, dann werden die Pixel sichtbar und sind u. U. hässlicher als Korn in alten Fotos.

Vektorprogramme, wie Illustrator oder Corel Draw, speichern die Bilder als Vektoren. Das heißt, es werden einfach ausgedrückt nur Koordinaten notiert. Die Druckprogramme müssen dann fähig sein Vektordateien zu lesen. Dann aber könnte man eine Zeichnung in Plakatgröße plotten oder drucken und sie wäre immer noch scharf.

Alessia (Italien) beim Zeichnen.

Wie man an den Bildern erkennen kann faszinieren mich alltägliche Situationen, Gesichter, Gesten und auch die Kleinung; der Faltenwurf und viele Details die einem Bild Leben geben.

Line-blau

© Hans-Jürgen Stoffels
51105 Köln, Montabaurer Weg 6, stoffelsweb a_at gmail.com